Logo

Gerolzhöfer Kulturtage

 

Jedes Jahr von Anfang März bis Mitte Mai bereichern die Gerolzhöfer Kulturtage das städtische Leben. Vom Puppentheater für Kinder, spannenden Lesungen, Konzerten mit Musik aus allen Epochen bis hin zu Kabarett und Theater spannt sich der Bogen.

Immer wieder kommen die Akteure aus Gerolzhofen selbst oder aus der Region. So der Singkreis für Kinder, der pfiffige Musicals für die ganze Familie aufführt. Verschiedene Ensembles der Musikschule zeigen ihr Können und mehrere Chöre überzeugen mit ihrer Freude am Singen. Das „Kleine Stadttheater Gerolzhofen“ trägt mit seinen hervorragenden Inszenierungen zum kulturellen Leben bei und wirkt über die Region hinaus.

Wichtig sind aber auch die Künstler, die von außerhalb kommen und mit ihrem Können das Kulturprogramm inspirieren und bereichern. Sie tragen dazu bei, dass Neues auf Vertrautes trifft und frischer Wind das kulturelle Leben der Stadt aufwirbelt.

Das aktuelle Programm mit allen Veranstaltungsdaten wird jeweils zu Jahresbeginn veröffentlicht.

Für das Jahr 2017 stehen die Kulturtage unter einem besonderen Thema. 500 Jahre nach dem Thesenanschlag Martin Luthers und 400 Jahre nach dem Tod des Fürstbischofs Julius Echter, der auch in Gerolzhofen Spuren hinterlassen hat, sind Anlass für ein besonderes kulturelles Programm.

Unter dem Titel: „Du musst dran glauben! – Luther und Echter in Gerolzhofen“ wird die Bedeutung der Reformation und Gegenreformation durch vielfältige kulturelle Veranstaltungen veranschaulicht und erlebbar gemacht.