Logo

Partnerstadt Elek in Ungarn

Als Beitrag für Freundschaft und Verständnis der Menschen, insbesondere der jungen Generation, im Sinne eines friedlichen Miteinanders in Europa schlossen die 6000-Einwohner-Gemeinde Elek in Ungarn, direkt an der rumänischen Grenze gelegen, mit der Stadt Gerolzhofen am 26.06.1988 einen Freundschaftsvertrag. Dieser Freundschaftsvertrag mit Elek wurde am 18. Mai 2008 durch einen offiziellen Partnerschaftsvertrag von beiden Stadtparlamenten besiegelt.

 

Die langwährende Freundschaft und schließlich die Partnerschaft haben einen geschichtlichen Hintergrund. Im Jahre 1724 zogen 66 Bürger aus Gerolzhofen und der Umgebung gen Südosteuropa und wurden mit weiteren Aussiedlern aus dem badischen Franken angewiesen, das öd liegende Elek zu besiedeln. Über zweieinhalb Jahrhunderte zogen ins Land, bis Franz Ament aus Marktheidenfeld, ein gebürtiger Eleker - in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Gerolzhöfer Stadtarchivar Otto Weigand - mit seiner Familienforschung den Grundstein für die Freundschaft legte.

Seit 2009 pflegt ein Partnerschaftskomitee unter Leitung des Vorsitzenden Siegfried Brendel, Tel. (0 93 82) 78 57 die freundschaftlichen Begegnungen. Besuchen Sie doch auch die Homepage von Elek